Google+

Topthema

Jahnsportpark

Politik

Nichts für Mädchen

31.10.2014 | Thomas Trappe

Das Jahn-Stadion soll irgendwann neu gebaut werden. Bis es soweit ist, kann es noch sehr, sehr lange dauern. Solange sollten Prenzlauer Berger Töchter nicht auf die Idee kommen, sich für Sport zu begeistern.  weiterlesen
Tunnel

Alltag

Der Tunnel muss weg

30.10.2014 | Thomas Trappe

1986 wurde der Fußgängertunnel am Thälmannpark eröffnet. Aus der praktischen Abkürzung zur Straßenbahn ist inzwischen ein „Angstraum“ geworden. Er soll verschwinden.  weiterlesen
Holger Kulick

Alltag | 25 Jahre Mauerfall

Der einreisende Reporter

29.10.2014 | Juliane Wiedemeier

Illegale Dreharbeiten und Filme als Schmugglerware, das gehörte für Holger Kulick als ZDF-Reporter in Ost-Berlin zum Alltag. Damals brachte er den langsamen Zerfall der DDR in die Wohnzimmer in Ost und West. Heute ...  weiterlesen
Neue Parkzone Karte

Politik

Bezirk prüft neue Parkzone

28.10.2014 | Juliane Wiedemeier | 1 Kommentar

Parken könnte auch in der Carl-Legien-Siedlung bald Geld kosten. Der Bezirk lässt jetzt nachzählen, ob es dort an Stellplätzen mangelt.  weiterlesen
ADHS

Alltag

Kinderlärm: Stört halt doch

27.10.2014 | Thomas Trappe | 4 Kommentare

In Prenzlauer Berg ist die Spielplatzversorgung inzwischen unzumutbar, und es wird schlimmer werden. Das liegt auch daran, dass die Großen ihre Ruhe haben wollen. Was ist hier eigentlich los?  weiterlesen
Wins

Politik | Hintergrund

So zittern Miethaie vor der Mietpreisbremse

24.10.2014 | Thomas Trappe

Wahrscheinlich gar nicht, zumindest in Prenzlauer Berg. Denn die spektakulärsten Mietschweinereien der letzten Jahre wären wohl auch mit dem neuen Gesetz möglich.  weiterlesen
Schönhauser Allee, 1978

Feuilleton | 25 Jahre Mauerfall

Manchmal lag der Osten im Westen

23.10.2014 | Brigitte Preissler

Unsere bildliche Wahrnehmung der DDR ist geprägt von der Arbeit ostdeutscher Fotorealisten. Wie aber sah das alte Prenzlauer Berg aus westdeutscher Sicht aus? Eine Ausstellung zum Werk Karl-Ludwig Langes und diverse Fotosammlungen ermöglichen ...  weiterlesen
Fuhrmann

Alltag | 25 Jahre Mauerfall

Einziger Ausweg Stasi-Knast

22.10.2014 | Thomas Trappe

Reinhard Fuhrmann saß als "Republikflüchtling" in der Haftanstalt Hohenschönhausen. Es war sein Ticket in den Westen. Die Wende erlebte er trotzdem in Prenzlauer Berg.  weiterlesen
Gasometer historisch

Alltag

Unter der Kuppel

21.10.2014 | Juliane Wiedemeier

An der Prenzlauer Allee standen einst drei Gasometer. Anfang der 1980er wurde ein Architekturstudent beauftragt, sich Gedanken über deren Nachnutzung zu machen. So entstanden Pläne für das erste Technikmuseum der DDR. Doch es ...  weiterlesen
  • Nichts für Mädchen
  • Der Tunnel muss weg
  • Der einreisende Reporter
  • Bezirk prüft neue Parkzone
  • Kinderlärm: Stört halt doch
  • So zittern Miethaie vor der Mietpreisbremse
  • Manchmal lag der Osten im Westen
  • Einziger Ausweg Stasi-Knast
  • Unter der Kuppel

Nachrichten

Alltag

Der Tunnel muss weg

30.10.2014 | Thomas Trappe

1986 wurde der Fußgängertunnel am Thälmannpark eröffnet. Aus der praktischen Abkürzung zur Straßenbahn ist inzwischen ein „Angstraum“ geworden. Er soll verschwinden.  weiterlesen

Alltag | 25 Jahre Mauerfall

Der einreisende Reporter

29.10.2014 | Juliane Wiedemeier

Illegale Dreharbeiten und Filme als Schmugglerware, das gehörte für Holger Kulick als ZDF-Reporter in Ost-Berlin zum Alltag. Damals brachte er den langsamen Zerfall der DDR in die Wohnzimmer in Ost und West. Heute ...  weiterlesen

Politik

Bezirk prüft neue Parkzone

28.10.2014 | Juliane Wiedemeier | 1 Kommentar

Parken könnte auch in der Carl-Legien-Siedlung bald Geld kosten. Der Bezirk lässt jetzt nachzählen, ob es dort an Stellplätzen mangelt.  weiterlesen

Alltag

Kinderlärm: Stört halt doch

27.10.2014 | Thomas Trappe | 4 Kommentare

In Prenzlauer Berg ist die Spielplatzversorgung inzwischen unzumutbar, und es wird schlimmer werden. Das liegt auch daran, dass die Großen ihre Ruhe haben wollen. Was ist hier eigentlich los?  weiterlesen

Politik | Hintergrund

So zittern Miethaie vor der Mietpreisbremse

24.10.2014 | Thomas Trappe

Wahrscheinlich gar nicht, zumindest in Prenzlauer Berg. Denn die spektakulärsten Mietschweinereien der letzten Jahre wären wohl auch mit dem neuen Gesetz möglich.  weiterlesen

Feuilleton | 25 Jahre Mauerfall

Manchmal lag der Osten im Westen

23.10.2014 | Brigitte Preissler

Unsere bildliche Wahrnehmung der DDR ist geprägt von der Arbeit ostdeutscher Fotorealisten. Wie aber sah das alte Prenzlauer Berg aus westdeutscher Sicht aus? Eine Ausstellung zum Werk Karl-Ludwig Langes und diverse Fotosammlungen ermöglichen ...  weiterlesen

Alltag | 25 Jahre Mauerfall

Einziger Ausweg Stasi-Knast

22.10.2014 | Thomas Trappe

Reinhard Fuhrmann saß als "Republikflüchtling" in der Haftanstalt Hohenschönhausen. Es war sein Ticket in den Westen. Die Wende erlebte er trotzdem in Prenzlauer Berg.  weiterlesen

Alltag

Unter der Kuppel

21.10.2014 | Juliane Wiedemeier

An der Prenzlauer Allee standen einst drei Gasometer. Anfang der 1980er wurde ein Architekturstudent beauftragt, sich Gedanken über deren Nachnutzung zu machen. So entstanden Pläne für das erste Technikmuseum der DDR. Doch es ...  weiterlesen

Politik

Es ist noch Leerstand da

20.10.2014 | Juliane Wiedemeier

Die tolle Projektidee ist da, aber in Prenzlauer Berg fehlt dafür der Raum? Vielleicht hilft ein Blick auf openberlin.org. Die Website will Leerstand in der Stadt transparent machen.  weiterlesen

Politik

120 Wohnungen mehr am Mauerpark

17.10.2014 | Juliane Wiedemeier

Ursprünglich sollten nördlich des Mauerparks 530 Wohnungen entstehen. Mittlerweile ist von 650 die Rede. Im November werden die Pläne öffentlich ausgelegt. Engagierte erwägen einen Bürgerentscheid gegen die Bebauung.  weiterlesen

Alltag | 25 Jahre Mauerfall

Hiergeblieben

16.10.2014 | Thomas Trappe | 1 Kommentar

Manfred Kristen war zur Wende Grenzpolizist in Prenzlauer Berg, am 9. November stand er in Uniform auf der Bornholmer Brücke. Nur einmal war er seitdem im ehemaligen West-Berlin. Teil zwei unserer Serie zum ...  weiterlesen

Alltag

„Wir sollen ins Altenheim verschwinden“

15.10.2014 | Thomas Trappe | 4 Kommentare

Junge Pächter wollen frischen Wind in Prenzlauer Berger Kleingartenanlagen bringen, die Alteingesessene reagieren wütend. Ein Frontbericht.  weiterlesen

Folgen Sie uns!

Lokale Geschäfte

Empfohlene Dossiers

Gentrifizierung

Dossier | 41 Artikel

Comic-Szene in Prenzlauer Berg

Dossier | 11 Artikel

Mauerpark

Dossier | 96 Artikel

Best of 2013

Dossier | 10 Artikel

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns!

Mediathek

Manchmal lag der Osten im Westen

Feuilleton | 25 Jahre Mauerfall

Manchmal lag der Osten im Westen

Unsere bildliche Wahrnehmung der DDR ist geprägt von der Arbeit ostdeutscher Fotorealisten. Wie aber sah das alte Prenzlauer Berg aus westdeutscher Sicht aus? Eine Ausstellung zum Werk Karl-Ludwig Langes und diverse Fotosammlungen ermöglichen neue Einblicke in die kritische Autorenfotografie aus West und Ost vor 1989.

Aktuelles Schwerpunktthema

Mauerpark

Dossier | 96 Artikel

120 Wohnungen mehr am Mauerpark
Ursprünglich sollten nördlich des Mauerparks 530 Wohnungen entstehen. Mittlerweile ist von 650 die Rede. Im November werden die Pläne öffentlich ...

Aktuelles Schwerpunktthema

Comic-Szene in Prenzlauer Berg

Dossier | 11 Artikel

Gott in der Schönhauser Allee
Jens Harder erschafft die Welt noch einmal: In einer Comic-Trilogie erzählt er die Geschichte der Evolution vom Urknall bis heute ...